>
>
Detailansicht
Schwingungsdämpfung zyklisch-symmetrischer Strukturen durch beschaltete Piezowandler Sebastian Marc Schwarzendahl
Buchkategorie: Dissertation
Sachgebiet: Schwingungsdämpfung
Reihe: Berichte aus dem IDS
Band: IDS 01/2016
ISBN: 978-3-95900-078-9
Erscheinungsdatum: 07.06.2016
Format: 210mm x 147mm, 158 S., 49 Abb.
Preis (inkl. MwSt): 40,00 EUR
Inhalt

Die vorliegende Arbeit behandelt eine neuartige Methode zur Schwingungsdämpfung von zyklisch-symmetrischen Strukturen mittels beschalteter Piezowandler. Hierzu werden piezoelektrische Wandler auf den zyklischen Segmenten der Struktur appliziert und mit elektrischen Netzwerken beschaltet. Kommt es zu Strukturschwingungen, überführen die Piezowandler einen Teil der mechanischen Energie in elektrische Energie. Dieser Energieanteil wird dann an elektrischen Widerständen dissipiert und in der Folge sinken die Schwingungsamplituden der Struktur. Eine besondere Herausforderung bei der Auslegung der beschalteten Piezowandler ergibt sich aus der zyklischen Symmetrie, die zur Ausbildung von umlaufenden Schwingungsformen führt. 
Es werden Methoden zur Berechnung der optimalen Platzierung der Piezowandler erarbeitet und eine Netzwerktopologie entwickelt mit der umlaufende Schwingungsformen gedämpft werden können. Mittels eines neuartigen modal-physikalischen Modells wird die Dämpfungswirkung der beschalteten Piezowandler numerisch berechnet. Anhand eines geometrisch einfachen Modellschaufelkranzes wird das Dämpfungsprinzip auf eine Anwendbarkeit in Turbomaschinen hin untersucht und die gute Dämpfungswirkung in experimentellen Untersuchungen erfolgreich nachgewiesen.

Schlagwörter
mechanische Schwingungen, Turbomaschine, Schwingungsdämpfung, beschaltete Piezowandler, Modellordnungsreduktion
Informationen
für Autoren